Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Herrnhut

Von besonderer religionsgeschichtlicher Bedeutung ist das nur wenige Kilometer entfernt gelegene Herrnhut. Auf Vermittlung von Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf fanden auf dem Gut Berthelsdorf Glaubensflüchtlinge aus Mähren eine neue Heimat. Die von Zinzendorf stark pietistische geprägte Theologie beeinflußte die "Böhmischen Brüder", die "unter der Obhut des Herrn" eine eigene Arbeits- und Lebensgemeinschaft entwickelten. Auf dieser Grundlage entstand dort eine charaktervolle Planstadt, die bald in vielen Ländern Mittel- und Nordeuropas, aber auch in anderen Teilen der Welt Filialsiedlungen entstehen ließ. Die Missionare der Herrnhuter waren in vielen Teilen der Welt tätig und brachten von ihren Reisen ethnographisches Gerät mit, das heute im Völkerkundemuseum zu besichtigen ist. Herrnhut bewirbt sich heute um die Eintragung auf der Welterbeliste der UNESCO.